KOMPAKTE KRAFTMASCHINE

ABT Sportsline pusht Audi RS3 auf 470 PS

ABT Sportsline präsentiert für die jüngste Ausgabe des Audi RS3 das Leistungspaket ABT Power S, das für stolze 470 PS (346 kW) sorgt. Kenner wissen: Das „S“ ist stets ein Hinweis auf eine zusätzliche mechanische Komponente. Und so kommt neben dem Hightech-Steuergerät ABT Engine Control (AEC) auch ein Ladeluftkühler zum Einsatz. Im Ergebnis sind nicht nur deutlich mehr Pferdestärken am Start, sondern mit 540 statt 480 Nm auch mehr Drehmoment. Die Anhebung der Höchstgeschwindigkeit von 250 auf 285 km/h zählt ebenfalls zum Lieferumfang. Als preisgünstigere Alternative bietet sich die Version ABT Power nur mit AEC an. Hier beträgt die Leistungsausbeute 440 PS (324 kW) und das maximale Drehmoment beträgt 520 Nm. Optional wird für alle RS3 zudem schon bald eine ABT Schalldämpferanlage ab Vorschalldämpfer angeboten. Sie besteht aus Edelstahl und findet ihren krönenden Abschluss in vier schwarz verchromten Endrohren mit einem Durchmesser von jeweils 102 mm. Ein Gutachten wird mitgeliefert.

Die am Fotofahrzeug verbauten mattschwarzen 19-Zoll-Leichtmetallräder des Typs ABT ER-C sind vom Farbton her die perfekte Kombination – gut dazu passen auch die ABT Kotflügeleinsätze. Weitere interessante Alternativen sind die 20-zölligen Leichtmetallräder GR und FR sowie das ER-F in 19 Zoll. Letzteres punktet als besonders exklusives Schmiederad mit einem extrem niedrigen Gewicht von nur 8,0 Kilo pro Felge. Die Agilität des ABT Audi RS3 lässt sich aber nicht nur im Bereich der ungefederten Massen weiter verbessern. Im Programm stehen als interessante Optionen ABT Fahrwerksfedern, das am Fotofahrzeug verbaute ABT Gewindesportfahrwerk, ein ABT Sportstabilisatoren Set und das ABT Bremsen-Upgrade-Kit. www.abt-sportsline.de